X30 Euro Challenge: Michelle Halder bestes Mädchen in Mariembourg

Mariembourg (B), 20.04.2014: Vom 17. bis 20. April 2014 wurde auf der anspruchsvollen Rennstrecke von Mariembourg in Belgien die diesjährige X30 Challenge Europa ausgetragen.

In vier unterschiedlichen Klassen (X30 Junior, X30 Senior, X30 Masters und X30 Shifter) wurden in einem international besetzten und professionell organisierten Event die X30-Europameister gekürt.

Michelle Halder glänzte mit einer Top10-Platzierung im sonntäglichen Finale als bestes Mädchen der Veranstaltung sowie zweitbeste Teilnehmerin der insgesamt 13 angetretenen deutschen Piloten.

Dabei hatte das Wochenende für die amtierende ADAC-Kart-Vizemeisterin unerwartet schwierig begonnen.

„Wir hatten zu Beginn der Veranstaltung riesige Probleme, die richtige Abstimmung zu finden. Egal was wir versucht hatten – wir konnten die Rundenzeiten der Spitzenpiloten nicht erreichen“, informiert Michelle Halder die angereisten Journalisten.

Im Qualifying landete Halder lediglich auf der 14. Position und rutschte nach den Vorläufen sogar bis auf den 17. Startplatz fürs erste Finale ab.

Im 31-köpfigen internationalen Starterfeld gelang der Wildkart Racing Pilotin dann die Verbesserung auf die elfte Position und im entscheidenden zweiten Finale sogar mit dem neunten Rang eine ausgezeichnete Top-10 Platzierung.

„Wir haben zum Rennsonntag eine völlig andere Abstimmungsstrategie gewählt und plötzlich ging es deutlich vorwärts. Leider ist die Leistungsdichte aufgrund der Einheitsmotoren in der X30-Serie extrem eng, was erfolgreiche Überholmanöver sehr schwierig macht. Wir können aufgrund der anfänglichen Probleme aber trotzdem zufrieden sein und ich möchte mich herzlich bei meinem Mechaniker Milan und allen anderen Beteiligten für deren tolle Hilfe bedanken.“

Weiter geht es für die amtierende SAKC-Gesamtsiegerin am 11. Mai beim zweiten Rennen zum Süddeutschen ADAC Kart Cup in Rotthalmünster.