Unfall im Qualifying verhindert Rennteilnahme

Oberlungwitz 30.04.-01.05.2016 – Auf Platz 7 liegend in Reifenstapel eingeschlagen und somit nicht für Teilnahme am Rennen auf dem Sachsenring qualifiziert

Vom 29.04.-01.05.2016 gastierte die ADAC Formel 4 am 3,65 km langen Sachenring in Oberlungwitz. Doch die idyllische, hügelige Landschaft des Chemnitzer Landes könnte Michelle Halder vom Team Engstler Motorsport nicht genießen.

Im Qualifikationsrennen erwischte Halder einen guten Start und lag zwischenzeitlich auf Platz 7. Aufgrund Rangeleien um die Platzierungen 5 und 6 musste die Förderpilotin der ADAC Stiftung Sport ausweichen, um einen Unfall zu verhindern.

Dabei geriet sie in das Kiesbett und schlug anschließend in die Absperrung aus Reifen ein. Dabei wurden die Lenksäule, Lenkgetriebe, Rechte Radaufhängung und der Spoiler beschädigt. Somit endete das Qualifying und die Teilnahme an den Rennen für Michelle vorzeitig.

Die tapfere, junge Meßkirchnerin moderierte danach an der Strecke die Rennen der Formel 4 um den Fans den Motorsport noch näher zu bringen. Das nächste Rennen am Lausitzring steht vom 03.06.-05.06.2016 im Rennkalender.