SAKC Wackersdorf: Halder-Geschwister mit starker Performance

Wackersdorf, 07.07.2013: Nur eine Woche nach ihrem Triumph beim Rennen in Gerolzhofen starteten Mike und Michelle Halder erneut sehr erfolgreich im Süddeutschen ADAC Kart Cup.

Der sechste Saisonlauf der populären ADAC Regionalserie wurde in Kooperation mit dem OAKC auf dem anspruchsvollen Kurs im oberpfälzischen Wackersdorf mit insgesamt 141 Startern ausgetragen.

Nach ihrem Doppelsieg zuletzt in Gerolzhofen traf Michelle Halder in der KF3 Klasse auf starke Konkurrenz. Die junge Wildkart-Pilotin glänzte erneut mit einer fehlerfreien Performance und sammelte mit einem zweiten sowie dritten Platz kräftig Punkte für die Meisterwertung. Obwohl Michelle bisher lediglich an drei von bereits sechs Veranstaltungen teilnahm, liegt sie in der Tabelle auf der sehr guten vierten Position.

Mike Halder war ebenfalls als Gerolzhofen-Doppelsieger nach Wackersdorf gereist und feierte mit der zweitschnellsten Zeit im freien Training der mit 33 Startern besetzten Getriebeklasse einen fulminanten Einstieg. Obwohl es im Zeittraining mit einem technischen Problem vorerst nur für die vierte Startposition im SAKC-Feld reichte, gab es in den Rennen kein Halten mehr für den Wildkart Racing Piloten. Mike Halder wurde SAKC-Zweiter im ersten Rennen und gewann anschließend sogar den zweiten Lauf. Obwohl auch Mike bisher lediglich an drei von sechs Veranstaltungen teilnahm, ist er auf der momentan fünften Gesamtposition mit derzeit vier ersten Plätzen der Teilnehmer mit den meisten Rennsiegen in der Schaltkartklasse.