SAKC Bopfingen: Michelle Halder mit Doppelsieg und neuem Bahnrekord

Bopfingen, 08.06.2014: Pole Position, Doppelsieg und sogar ein neuer Bahnrekord lautet die beeindruckende Bilanz von Michelle Halder nach dem SAKC Rennen in Bopfingen.

Die Wildkart-Racing Amazone dominierte nach Belieben und fuhr bereits im Zeittraining die deutlich schnellste Rundenzeit in der hart umkämpften X30 Juniorenklasse.

Bei hochsommerlichen Temperaturen bewies die amtierende ADAC Kart Bundesendlaufsiegerin, dass sie auch in Extremsituationen konzentriert zur Sache gehen kann. Während viele ihrer männlichen Kontrahenten im Hitzekessel der anspruchsvollen Breitwangbahn Schwäche zeigten, fuhr Michelle in beiden Läufen ohne jeglichen Fahrfehler als überzeugende Siegerin ins Ziel und setzte dabei sogar einen neuen Bahnrekord für X30 Karts.

Eine unglaubliche Leistung und Dominanz, die ihren Schrauber Milan zu Beifallsstürmen bewegte:

„Ich bin bereits sehr lange im Kartsport unterwegs und habe selbst viele Jahre erfolgreich an diversen Meisterschaften teilgenommen. Derzeit gibt es nach meinem Wissen kein anderes Mädchen, die so entschlossen und erfolgreich Kart fährt, wie Michelle. Ich bin sehr stolz darauf, ein Teil dieses Erfolges zu sein und bin überzeugt, dass wir in dieser Saison noch etliche Akzente setzen werden können.“

Motorsport scheint in der Familie Halder in den Genen zu liegen. Michelles Bruder Mike Halder startet in diesem Jahr aus dem Kartsport kommend direkt im Porsche Carrera Cup und hat mit sehr guten Mittelfeldplatzierungen bereits ordentlich für Furore im schnellsten deutschen Markenpokal gesorgt.