SAKC Bopfingen: Erfolgreicher Einstand für Mike und Michelle Halder

Das Geschwisterduo Mike und Michelle Halder ist am vergangenen Wochenende erfolgreich in die SAKC-Saison 2013 gestartet.

Obwohl die beiden Wildkart Racing Youngster bei den ersten beiden Veranstaltungen der beliebten ADAC Regionalserie nicht am Start waren, konnten sie auf der anspruchsvollen Bahn in Bopfingen auf Anhieb einen Laufsieg (Mike Halder) und zwei zweite Plätze (Michelle) einfahren.

Einziger Wermutstropfen war ein technischer Ausfall (Kupplungsdefekt) für Mike Halder in der Einführungsrunde zum zweiten Rennen.

„Die Strecke in Bopfingen ist sehr anspruchsvoll gestaltet und macht mit dem Schaltkart richtig Spaß“, informierte Mike Halder, der den ersten Lauf der Getriebeklasse mit einem deutlichen Vorsprung von zwei Sekunden für sich entscheiden konnte. „Leider hatte sich die Kupplungsglocke in der Einführungsrunde zum zweiten Rennen gelöst und ich bin ohne Vortrieb ausgerollt.“

Michelle Halder startete in der ebenfalls hart umkämpften KF3 Klasse und bewies mit zwei zweiten Plätzen ordentliches Durchsetzungsvermögen gegen die renommierte Konkurrenz.

„Wir sind mit etwas Verspätung in die SAKC-Saison eingestiegen, freuen uns aber umso mehr, dass es gleich so gut geklappt hat“, freute sich Michelle im Pressegespräch nach der Siegerehrung.