Mike und Michelle Halder: Besuch von DTM-Star Pascal Wehrlein

Ampfing, 23.06.2013: Der dritte Saisonlauf zum ADAC Kart Masters im bayerischen Ampfing hatte für das Geschwisterduo Mike und Michelle Halder eine ganz besondere Überraschung parat.

Mercedes-Benz DTM Pilot Pascal Wehrlein war vom ADAC als VIP-Gast eingeladen und drückte vor Ort auch den beiden Halders die Daumen für ein erfolgreiches Abschneiden.

„Wir wohnen nur knapp zehn Kilometer voneinander entfernt und kennen uns seit vielen Jahren“, informiert Mike Halder. „Pascal ist trotz seines kometenhaften Aufstiegs ein grundsolider sympathischer Kerl, der den Kontakt zu seinen Freunden aus dem Kartsport gerne aufrechterhält“, ergänzt Michelle Halder.

Sportlich waren die Geschwister Halder auch in Ampfing auf Augenhöhe mit der renommierten Konkurrenz.

Mike Halder glänzte in der Schaltkartklasse mit dem zehnten Rang im Zeittraining und verbesserte sich mit den Positionen zehn und acht in den Heats für die siebte Startposition fürs sonntägliche erste Finale.

Ein früher Ausfall in der achten Runde warf den Wildkart Racing Piloten dann auch in der Startposition zum zweiten Lauf weit zurück und ein 16. Platz nach toller Aufholjagd war schließlich das maximal mögliche Ergebnis für den EM-Dritten der IAME X30 Shifter.

Michelle verfehlte die Top10 im Zeittraining der KF3 Klasse mit der elften Position vorerst nur knapp, holte dies aber mit zwei guten Resultaten in den Heats unmittelbar nach. Der zehnte Startplatz fürs hektische erste Rennen sollte der jungen Kartsport-Amazone dann jedoch kein Glück bringen. Der Heckauffahrschutz an Michelles Kart löste sich nach einer Berührung in der Startphase und nach einem unplanmäßigen Stopp war deshalb nur mehr die 27. Position zu erreichen. Im zweiten Rennen fuhr sich Michelle ebenfalls auf den 16. Rang nach vorne.

Der nächste Lauf zum ADAC Kart Masters findet nach einer zweimonatigen Sommerpause Ende August in Kerpen statt.