Kart Masters Wackersdorf: Mike Halder erneut auf dem Podium – Ausfallpech für Michelle Halder

Wackersdorf, 22.09.2013: Mit den Meisterschaftspunkten für zwei zweite Plätze hat sich Mike Halder beim Saisonfinale des ADAC Kart Masters in die Top5 der Schaltkart Gesamtwertung gefahren.

Michelle Halder schied im ersten Finale der KF3 Klasse kurz vor Rennende in aussichtsreicher Position liegend vorzeitig aus und musste sich im zweiten Finale aus schwieriger Startposition wieder bis auf den 13. Platz nach vorne kämpfen.

Der frisch gekürte SAKC Champion Mike Halder hat auch trotz renommierter Gaststart-Beteiligung in Wackersdorf bewiesen, dass er derzeit einer der Top5-Piloten in der deutschen Schaltkartszene ist. Mit der schnellsten Zeit im freien Training seiner Gruppe ins Wochenende gestartet, fuhr sich der Wildkart Racing Pilot im Zeittraining auf die fünfte Startposition für die anstehenden Vorläufe.

Beide Heats verliefen ohne Probleme und Mike Halder konnte sich für das sonntägliche Finale sogar bis auf den vierten Startplatz verbessern.

Platz drei im ersten Finale und Platz vier im zweiten Rennen brachten insgesamt 40 Punkte, da jeweils ein bzw. im zweiten Rennen zwei Gaststarter vor Mike Halder nicht punktberechtigt waren.

Michelle Halder war in Wackersdorf etwas vom Ausfallpech verfolgt. Einem Ausfall im ersten Heat folgte die 19. Position im zweiten Vorlauf. Trotz schwieriger Ausgangsposition startete die amtierende SAKC Vizemeisterin eine gelungene Aufholjagd, die im ersten Finale jedoch erneut vorzeitig enden sollte.

Der versöhnliche 13. Rang im zweiten Rennen brachte Punkte für die Meisterschaft, da auch hier drei Gaststarter vor der jungen Rennamazone ins Ziel fuhren. In der Gesamtwertung blieb die glücklose KF3-Pilotin auf der 17. Gesamtposition allerdings deutlich unter Wert geschlagen.

Die Saison neigt sich nun mit großen Schritten ihrem Ende entgegen, doch für das schnelle Geschwisterpaar stehen im Oktober noch einige Kartsport-Highlights auf dem Programm.