Hitzeschlacht in der Steiermark

Bei bestem Wetter startete am letzten Wochenende die ADAC TCR Germany auf dem Red Bull Ring in Spielberg.

Michelle Halder erreichte mit ihrem Honda Civic TCR die Top Ten und somit auch Q2. Am Ende wurde es für Michelle Halder Platz 9.

Der Gaststarter Gabriele Tarquini musste nach einem Unfall beim Start in der ersten Runde sein Fahrzeug abstellen. Dies verursachte beim Samstagsrennen eine sehr frühe Safety Car Phase. Michelle Halder ist in dieser Zeit auf Platz 12 zurückgefallen. Michelle Halder kämpfte Sich aber wieder durch und erreichte Platz 8 im ersten Rennen.

Am zweiten Renntag war die Ausgangssituation für das Profi – Car Team Halder wesentlich besser. Von der Poleposition startete an diesem Tag René Kircher, vor Michelle Halder und Dominik Fugel. Michelle Halder hatte einen sehr guten Start und konnte in der ersten Kurve direkt die Führung übernehmen. Für das Mittelfeld ging es in der zweiten Runde auf und neben der Strecke durch die Schikanen.

Wie so oft schon in dieser Saison, hatte das Safety Car sehr früh im Rennen seinen Einsatz. Beim Restart setzte sich Antti Buri schon auf der Start- Zielgeraden, nur leicht nach hinten versetzt, neben Michelle Halder. Er kämpfte sich mit Michelle Halder um die 1. Position . Auch Mitchell Cheah nutze diesem Zweikampf zu seinen Gunsten aus. Rad an Rad verteidigte Michelle Halder danach ihren dritten Platz gegen Harald Proczyk. Doch auch ihm musste sie sich an diesem Tag geschlagen geben. Der Sieg des Sonntagsrennens ging an Antti Buri, vor Harald Proczyk und René Kircher. Das Podium verpasste Michelle Halder nur knapp. Sie sammelte mit Rang 4 wertvolle Punkte. Für die ADAC TCR Germany geht es nun in eine kurze Sommerpause. Das nächste Rennen steht im August in Zandvoort an.