ADAC Formel 4 „Ich freue mich über mein Ergebnis in Spa-Francorchamps“

Die 15-jährige Rennfahrerin aus Messkirch freute sich nicht zu unrecht auf die Ardennen-Achterbahn. „Ich bin leider noch nie in Spa-Francorchamps gefahren. Und die vielen Geschichten, gerade um die legendäre „Eau Rouge“ ließen mich aufhören, brachten mich jedoch nur zu Fuss ins Schwitzen“, lächelte die sympathische junge Frau. Spa-Francorchamps ist mit seinen 100 Höhenmetern und 7004 Meter Länge alles andere als leicht zu fahren. Und so ging es für die 15-jährige Michelle Halder in ihr erstes Spa-Francorchamps-Qualifying. Platz 18 in ihrer Gruppe. Nicht schlecht. „Sicherlich hätte ich hier und dort noch etwas schneller sein können, aber die ADAC Formel 4 wurde für Neueinsteiger gegründet, die das Fahren in einem Formel Auto lernen wollen“. Jedoch ist die Leistungsdichte in der ADAC Formel 4 so gross, es gingen 39 Teilnehmer ins Zeittraining, so dass der kleinste Fehler bereits viele Startplätze kostet. „Mir hat diese Strecke wahnsinnig viel Spass gemacht“, resümierte die Youngster-Pilotin. Man sah es der sympathischen Halder aber auch das ganze Wochenende an. Sie war mit sich und dem Auto zufrieden, wurde von Runde zu Runde schneller und schloss immer mehr Freundschaft mit der Strecke.

 

„Leider ist es mir nicht möglich, zum Testen an den Lausitzring fahren. Ich werde mich aber intensiv auf das nächste Rennen vorbereiten“, so Michelle Halder. Und wer die junge Schwäbin kennt, der weis auch, mit welch einer Freude und Leichtigkeit sie sich auf diese Aufgabe vorbereitet. Das nächste Rennen der ADAC Formel 4 findet vom 03.07.-05.07.2015 auf dem Eurospeedway Lausitz in Brandenburg statt. Alle Rennen werden im Rahmen der ADAC GT Masters Live im Fernsehen bei Sport 1 zu sehen sein.